MARTIN BÖCKLI

LL.M., Advokat, auch in New York zugelassen

Martin Böckli beendete das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Basel im Jahre 1998 mit dem Erwerb des Lizenziats. Danach war er als Substitut in zwei Anwaltskanzleien in Zürich und als Auditor am Kantonsgericht Zug tätig. Im Jahre 2004 erwarb er das Zuger Anwaltspatent und arbeitete danach als Anwalt in der Zürcher Wirtschaftskanzlei Nobel & Hug.

Im Jahre 2007 erwarb Martin Böckli den Master of Laws an der New York University, New York (LL.M.), und danach die Zulassung zum New York Bar (2008), wo er zugleich auch bei Fox Horan & Camerini LLP in Manhattan als Foreign Associate arbeitete. Seit 2008 war Martin Böckli in der Anwaltskanzlei Ulhôa Canto, Rezende e Guerra in Rio de Janeiro und Sao Paulo tätig.

Zu den Tätigkeitsschwerpunkten von Martin Böckli zählen das Vertrags- und Gesellschaftsrecht, das Bankenrecht sowie die private Vermögensplanung und Nachfolge. Martin Böckli berät Klienten in deutscher, englischer, französischer und portugiesischer Sprache.

«Besonders packt es mich, die Vorstellungen und Wünsche des Klienten mit den anzuwendenden Rechtsnormen in Einklang zu bringen.»

E-Mail | vCard

Assistentin: Melanie Becker
E-Mail

PUBLIKATIONEN MARTIN BÖCKLI
«Bail-in»: Bankenrettung durch Gläubigeropfer», in: Waldburger et al. (Hrsg.), Festschrift für Peter Nobel zum 70. Geburtstag, Law & Economics, Bern 2015, 321 ff., als Co-Autor mit Prof. Dr. Peter Böckli.

Die Revisionsstelle in der eingeschränkten Revision, ST 88 (2014) 1083 ff.

Europäische Börsenlandschaft im Umbruch?, in: Nobel (Hrsg.), Aktuelle Rechtsprobleme des Finanz- und Börsenplatzes Schweiz, Bern 2006, S. 159 ff.

© Copyright - böckli bühler partner