PETER BÖCKLI

Prof. Dr. iur. Dr. h.c., Advokat

Mit einer Dissertation über das Aktienstimmrecht schloss Peter Böckli sein Studium im Jahre 1960 in Basel ab; er wurde 1962 als Advokat zugelassen. Von 1963 bis 1966 war er als Trainee und dann als Associate bei White & Case in New York und Paris tätig.

Seit 1967 Advokat in Basel, habilitierte er sich 1975 im Steuerrecht und lehrte als a. o. Professor an der Universität Basel bis 2001 Steuerrecht und Wirtschaftsrecht. 2017 wurde ihm von der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern ein Ehrendoktorat verliehen.

Seit 1979 widmet er einen beträchtlichen Teil seiner Zeit der Tätigkeit als «nicht exekutiver» Verwaltungsrat von Schweizer Publikumsgesellschaften. Vom Bundesrat wurde er in eine Reihe von Expertenkommissionen zur Vorbereitung der Revision von Bundesgesetzen berufen.

Peter Böckli schreibt mit Vergnügen juristische Fachbeiträge und Bücher – mitunter darf es auch etwas Unjuristisches sein; er betreibt daneben Sport (Schwimmen, Wandern und Golf) und ist von der Kunst fasziniert. Er liebt Geschichte und Etymologie.

«Was mich am meisten in meinem Beruf fesselt, ist analysieren und gestalten.»

E-Mail | vCard

Assistentin: E-Mail

Für den Zeitraum 2009 - Heute

PUBLIKATIONEN PETER BÖCKLI – Zeitraum 2009 – Heute


Zur «Konzernveranwortungsinitiative», Rechtliche Überlegungen zu den vier Forderungen der Eidgenössischen Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen zum Schutz von Mensch und Umwelt», Zürich 2018, Co-Autor mit Christoph B. Bühler


«Kritischer Blick auf die Botschaft und den Entwurf zur Aktienrechtsrevision 2016», in: Zeitschrift Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, GesKR 12 (2017) 133 ff.

«Finanznotlagerecht im Gesetzesentwurf vom 23. November 2016», in: Schweizerische Zeitschrift für Wirtschafts- und Finanzmarktrecht, SZW 89 (2017) 524 ff.


«Kommanditaktiengesellschaft: Drei Fragen zu einem Mischwesen des Gesellschaftsrechts», in: Festschrift für Anton K. Schnyder, Grolimund et al. (Hrsg.), Zürich 2018, 973 ff.


«Anerkennung des Gruppeninteresses»: Initiativen der EU aus Schweizer Sicht, in: Weber/Stoffel/Chenaux/Sethe (Hrsg.), Aktuelle Herausforderungen des Gesellschafts- und Finanzmarktrechts, Festschrift für Prof. von der Crone zum 60. Geburtstag, Zürich/Basel/Genf 2017, 177 ff. > PDF


«Kritische Würdigung des Vorschlags des Forum Europaeum on Company Groups aus schweizerischer Perspektive», in: Corporate Governance im grenzüberschreitenden Konzern, Hommelhoff/Lutter/Teichmann (Hrsg.), ZGR Sonderheft 20, Berlin/Boston 2017, 363 ff.


«Stimmenmehrheit unter Verdacht: Wege und Irrwege im aktienrechtlichen Minderheitenschutz», SZW 88 (2016) 444 ff.


«Der „aktuelle Liquiditätsplan“ des Vorentwurfs – Ein neuer Fokus für Verwaltungsrat und Revisor in einer drohenen Finanznotlage», SZW 87 (2015) 490 ff.


«Eine Blütenlese der Neuerungen im Vorentwurf zur Aktienrechtsrevision», GesKR 10 (2015) 1 ff.


«Proxy Advisors: Risikolose Stimmenmacht mit Checklisten», SZW 87 (2015) 209 ff.


«Bail-in: Bankenrettung durch Gläubigeropfer», in: Festschrift für Peter Nobel zum 70. Geburtstag, Waldburger et al. (Hrsg.), Bern 2015, 321 ff. (gemeinsam mit Martin Böckli)


«Leitgrundsätze für eine Best Practice des KMU-Verwaltungrates», SZW 5 (2014) 522 ff. > PDF


«Corporate Governance: Erfolg und Versagen einer Leitidee», ST 88 (2014) 349 ff.


«Konzern und Konzerninteresse aus dem Blickwinkel des Einordnungskonzepts», in: Verantwortlichkeit im Unternehmensrecht VII, Sethe/Isler (Hrsg.), Zürich 2014, 203 ff.


«Ad hoc-Publizität. Kursrelevanz als Kernkriterium der Bekanntgabepflicht», SZW 86 (2014) 2 ff.


«Neue OR-Rechnungslegung», (345 Seiten) Zürich 2014


«OR-Fremdwährungsabschluss als Grundlage für die Bemessung der Schweizer Gewinnsteuer», in: Festschrift für Markus Reich, Uttinger et al. (Hrsg.), Zürich 2014, 185 ff.

«Corporate Boards in Switzerland», in: Corporate Boards in Law and Practice, Davies/Hopt/Nowak/van Solinge (Hrsg.), Oxford 2013, 653 ff.

«Aktionärsausschuss: Strohfeuer in einer aktienrechtlichen Sackgasse», SZW 85 (2013) 1 ff.

«Aktionärsdemokratie: Schlagwort mit Schlagseite. Nüchterne Vorschläge zu einer verbesserten Aktionärsmitwirkung», GesKR 8 (2013) 179 ff.

«CoCos, write-offs: Eigenkapitalschaffung mit dem Zauberstab», SZW 84 (2012) 181 ff.

«Insichgeschäfte und Interessenkonflikte im Verwaltungsrat: Heutige Rechtslage und Blick auf den kommenden Art. 717a E-OR», GesKR 7 (2012) 354 ff.

«Gemisch von Neuerungen und Altgewohntem in der OR-Rechnungslegung Modell 2011. Ein brauchbarer helvetischer Kompromiss», ST 86 (2012) 696 ff.

«Neue OR-Rechnungslegung: Herausgegriffene Probleme und Lösungsansätze», ST 86 (2012), Spezialnummer «Rechnungslegung», 820 ff.

«L’agio, champ de bataille – Apport et restitution de l’agio sous les aspects du droit des sociétés et du droit fiscal, ST 85 (2011) 8/2 ff.

«Auswirkungen der neuen Rechnungslegung auf die Gewinnsteuer», ST 85 (2011) 234 ff.

«Aktienrechtsrevision: Die Zwangsjacke wird enger geschnürt», GesKR 6 (2011) 8 ff.

«Zum neuen Schweizer Vergütungsrecht – Entlöhnung der Unternehmensspitze zwischen Lohndirigismus, Populismus und Aktienrecht », in: Grundmann et al. (Hrsg.), Festschrift für Klaus J. Hopt zum 70. Geburtstag, Unternehmen, Markt und Verantwortung, Band 2, Berlin 2010, 3003 ff.

«Das neue OR-Rechnungslegungsrecht. Die Fassung des Ständerats unter der kritischen Lupe», ST 84 (2010) 160 ff.

«Swiss GAAP FER – IFRS-SME – E-OR. Wie weiter mit dem Buchstabensalat? Zur Feier «25 Jahre FER», ST 84 (2010) 27 ff.

«Die Schweizer Verwaltungsräte zwischen Hammer und Amboss», SZW 106 (2010) 1 ff. und SZW 106 (2010) 25 ff.

«Schweizer Aktienrecht», 4., vollständig neu bearbeitete Auflage, Zürich 2009

«Konvergenz: Annäherung des monistischen und des dualistischen Führungs- und Aufsichtssystems», in: Hommelhoff/Hopt/v. Werder (Hrsg.), Handbuch Corporate Governance, Leitung und Überwachung börsennotierter Unternehmen in der Rechts- und Wirtschaftspraxis, 2. A. Stuttgart/Köln 2009, 255 ff.

«Doktor Eisenbart als Gesetzgeber? Die Initiative «Minder» und der Gegenvorschlag des Bundesrates», in: Trindade/Peter/Bovet (Hrsg.), Liber Amicorum Anne Petitpierre-Sauvain, Genève 2009, 29 ff.

«Das Aktienbuch: ein neuer Blick auf ein altes Register», in: Juan Carlos Landrove (Hrsg.), Festschrift für François Chaudet, Genève 2009, 119 ff., als Co-Autor mit Daniel Häring

«Der Staat als faktisches Organ einer von ihm beherrschten privaten Aktiengesellschaft», in: Philippin/Gilliéron/Vulliemin/Michel (Hrsg.), Mélanges en l’honneur de François Dessemontet, Lausanne 2009, 17 ff., als Co-Autor mit Dr. Christoph B. Bühler, LL.M.

«Jusqu’à la mort de la comtesse. Le drame autour de l’Hôtel-Palace du comte de Renesse à Maloja», traduit en français par Marie-Edith Böckli née Filleul avec le soutien de Christine Manessier, Zürich 2009

«Der bilanzbezogene Eigenkapitalschutz», SZW 81 (2009) 1 ff.
Für den Zeitraum 2000 - 2008
PUBLIKATIONEN PETER BÖCKLI – Zeitraum 2000 – 2008

«Ausklammerung der Revisionsstelle aus der Solidarhaftung mit den geschäftsführenden Organen», in: Max Boemle, Festschrift zum 80. Geburtstag, Zürich 2008, 235 ff., als Co-Autor mit Dr. Christoph B. Bühler, LL.M.

«Nachbesserungen und Fehlleistungen in der Revision des Aktienrechts », Zum Gesetzesentwurf vom 21. Dezember 2007, SJZ 104 (2008) 333 ff.

«Rechtliche Grenzen einer Selbstbehinderung der Aktiengesellschaft durch ihre Statuten», in: Vogt/Stupp/Dubs (Hrsg.), Unternehmen – Transaktion – Recht, Liber Amicorum für Rolf Watter zum 50. Geburtstag, Zürich 2008, 37 ff., als Co-Autor mit Dr. Christoph B. Bühler, LL.M.

«Existenz eines internen Kontrollsystems – eine neue Pflichtprüfung der Revisionsstelle», Die Unternehmung 61 (2007) Nr. 6 463 ff.

«Der angelsächsische Trust – Zivilrecht und Steuerrecht», GesKR 2 (2007) 209 ff. und StR 62 (2007) 610 ff.

«Revisionsstelle und Abschlussprüfung nach neuem Recht», Schriften zum Aktienrecht 24, Zürich 2007 und Nachdruck 2008

«Corporate Governance: Der Staat in der Eigentümerrolle gegenüber seinen selbständigen Anstalten», in: Breitenmoser/Ehrenzeller/Sassòli/Stoffel/Wagner Pfeifer (Hrsg.), Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaat, Liber amicorum Luzius Wildhaber, Zürich 2007, 1141 ff.

«Das neue schweizerische GmbH-Recht: Was ist wirklich neu? Eine Übersicht», in: Böckli/Forstmoser (Hrsg.), Europainstitut Zürich 71, Zürich 2006, 1 ff.

«Das Ende legitimer Amtsführung eines Verwaltungsrats bei Eintritt der Überschuldung», in: Bohnet/Wessner (Hrsg.), Droit des sociétés, Mélanges en l’honneur de Roland Ruedin, Basel 2006, 163 ff.

Zum Vorentwurf für eine Revision des Aktien- und Rechnungslegungsrechts. Eine kritische Übersicht», GesKR 1 (2006) 4 ff. «Corporate Governance: Vertrauen an der Unternehmensspitze», in: Charlotte M. Baer (Hrsg.), Verwaltungsrat und Geschäftsleitung, St. Galler Studien zum Privat-, Handels-und Wirtschaftsrecht, 76, Bern 2005, 33 ff.

«Partnerschaft mit beschränkter Haftung – ein Vorschlag de lege ferenda», in: Wirtschaftsrecht zu Beginn des 21. Jahrhunderts, Festschrift für Peter Nobel zum 60. Geburtstag, Waldburger Baer/Nobel/Bernet (Hrsg.), Bern 2005, 17 ff.

«Vorabinformationen an Grossaktionäre: Möglichkeiten und Grenzen nach Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht», als Co-Autor mit Bühler Christoph B., SZW 77 (2005) 101 ff.

«Audit Committee», Der Prüfungsausschuss des Verwaltungsrates auf Gratwanderung zwischen Übereifer und Unsorgfalt», in: Schriften zum Aktienrecht, 22, Zürich 2005

«Einführung in die IFRS/IAS», International Financial Reporting Standards – knapp und deutsch, in: Schriften zum Aktienrecht, Bd. 16, 2., neu bearbeitete und nachgeführte Auflage, Zürich 2005

«Le Gouvernement d’entreprise», Rapport du Groupe de travail en vue de la révision partielle du droit de la société anonyme, Böckli/Huguenin/Dessemontet, in: CEDIDAC 59, Lausanne 2004

«Rechtsfragen zum Spaltungsverfahren des Fusionsgesetzes», ST 78 (2004) 899 ff.

«Expertenbericht der Arbeitsgruppe «Corporate Governance» zur Teilrevision des Aktienrechts», Mit einem ausgearbeiteten Gesetzesentwurf für eine Revision des 26. Titels des Obligationenrechtes «Die Aktiengesellschaft» und Erläuterungen, Böckli (Vorsitz)/Huguenin/Dessemontet, in Zusammenarbeit mit Turin/Duc, in: Schriften zum Aktienrecht, Bd. 21, Zürich 2004

«Corporate Governance und Swiss Code of Best Practice: Leitlinien für die Gestaltungsarbeit des Verwaltungsrates», in: Festschrift Peter Forstmoser, Zobl et al. (Hrsg.), Zürich 2003, 257 ff.

«Hürdenlauf der direkt Geschädigten: Vertrauenshaftung oder Verantwortlichkeit nach Art. 754/55 OR» in: Verantwortlichkeitsrecht, Charlotte Baer (Hrsg.), Bern 2003, 27 ff.

«Ad hoc-Publizität und Insider-Strafnorm: Nach- und Feinschliff für das Informationsrecht des Kapitalmarktes», in: Informationspflichten des Unternehmens im Gesellschafts- und Börsenrecht, Christoph B. Bühler (Hrsg.), St. Galler Studien zum Privat-, Handesl- und Wirtschaftsrecht, Bd 68, Bern 2003, 87 ff.

«De la rigueur dans le Soft Law. Pour un Code suisse de bonne pratique en matière de gouvernement d’entreprise», in : CEDIDAC 54 (Hrsg.), Lausanne 2003, 1 ff.

«Harte Stellen im Soft Law: Zum Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance», ST 76 (2002) 981 ff.

«Revisionsfelder im Aktienrecht und Corporate Governance», ZBJV 138 (2002) 709 ff.

«Kapitalschnitt zwecks Sanierung: Untergang der alten Mitgliedschaftsrechte zufolge Kapitalherabsetzung», Reprax 3 (2001)3/1 ff.

«Neuf règles de ‚Best Practice‘ pour le rachat de ses actions par une société non-cotée», in : Les plans d’intéressement/stock option plans, Grégoire Bovet (éd.), CEDIDAC 45 (Hrsg.), Lausanne 2001, 57 ff.

«Zahlstellensteuer. Konzept und Probleme der geplanten EU-Zinsabzugsteuer aus Schweizer Sicht», ASA 68 (1999/2000) 529 ff.

«Corporate Governance auf Schnellstrassen und Holzwegen», ST 74 (2000) 133 ff; gekürzte Fassung in: NZZ Nr. 48 vom 26./27. Februar 2000, 29.

«Der eingeordnete Verwaltungsrat in der Konzernuntergesellschaft », in: «Vom Gesellschafts- zum Konzernrecht», St. Galler Studien zum Privat-, Handels- und Wirtschaftsrecht, Bd. 59, Charlotte M. Baer (Hrsg.), Bern/Stuttgart/Wien 2000, 35 ff. 1999
Für den Zeitraum 1961 - 1999
PUBLIKATIONEN PETER BÖCKLI – Zeitraum 1961 – 1999 (Auswahl)

«Ausgabe von Euro-Aktien durch schweizerische Aktiengesellschaften? », ST 73 (1999) 873 ff.

«Corporate Governance: Der Stand der Dinge nach den Berichten „Hampel“, „Viénot“ und „OECD“ sowie dem deutschen „KonTraG“», SZW 71 (1999) 1 ff.

«Bis zum Tod der Gräfin», Das Drama um den Hotelpalast des Grafen de Renesse in Maloja, Buchverlag Neue Zürcher Zeitung, Zürich 1998, 9. Aufl. Zürich 2009.

«Auseinanderdriften von Wirtschaftsführern und Politikern», Publikation der Schweizerischen Gesellschaft für Chemische Industrie (Sonderdruck), Zürich 1998.

«Gewährleistungen und Garantien in Unternehmenskaufverträgen », Europa-Institut Zürich, Bd. 24, «Mergers & Acquisitions» (Rudolf Tschäni, Hrsg.) Zürich 1998.

«Zum Börsengesetz von 1995: neue Rechtsinstitute und neue Probleme», Basler Juristische Mitteilungen 1998, 225 ff.

«Aktionärbindungsverträge mit eingebauten Vorkaufs- oder Kaufsrechten und Übernahmepflichten», Schriften zum neuen Aktienrecht 13, Zürich 1998, 35 ff.

«Die Abberufung von Geschäftsleitungsmitgliedern durch den Verwaltungsrat: Befugnis, Verpflichtung, Verhältnismässigkeit», in: Festschrift für Rolf Bär, Bern 1998, 35 ff.

«Osmosis of Anglo-Saxon Concepts in Swiss Business Law», in: Festschrift für Thomas Bär und Robert Karrer, Zürich 1997, 9 ff.

«Friedrich II. von Hohenstaufen und sein Kreuzzug auf dem Verhandlungsweg», in: Festschrift für Staatssekretär Franz A. Blankart, „Die diplomatische Negoziation“, Mario A. Corti/Peter Ziegler (Hrsg.), Bern 1997, 393 ff.

«Révision du droit de la Sàrl», Projet et rapport explicatif, Böckli/Forstmoser/Rapp du 29 novembre 1996, CEDIDAC 34, Lausanne 1997

«Die Leitungsbefugnisse des Präsidenten in der Generalversammlung», in: Rechtsfragen um die Generalversammlung, Schriften zum neuen Aktienrecht 11, 47 ff., Zürich 1997

«Aktionärbindungsverträge: Übertragbarkeit und Geltungsdauer von Optionsrechten», zusammen mit Lukas Morscher, SZW 69 (1997) 53 ff.

«Corporate Governance: The Cadbury Report and the Swiss Board Concept of 1991», SZW 68 (1996) 149 ff.

«Die unentziehbaren Kernkompetenzen des Verwaltungsrates», Schriften zum neuen Aktienrecht 7, Zürich 1994, 101 Seiten

«Aktionärbindungsverträge, Vinkulierung und statutarische Vorkaufsrechte unter neuem Aktienrecht», ZBJV 129 (1993) 475 ff.

«Schweizer Insiderrecht und Banken. Einfluss der EG-Richtlinie von 1989», AJP 2 (1993) 769 ff.

«Lenkungsabgaben als Problem des Schweizer Abgaberechts», Referat vor der Schweizerischen Vereinigung für Steuerrecht in Basel, 1992

«Das neue Aktienrecht», Schulthess Polygraphischer Verlag, LXIII + 698 Seiten, 1. Auflage Zürich 1992 (mit Nachdruck 1993)

«COTO: aktien- und steuerrechtliche Analyse der Cash- oder Titel-Option», ASA 59 (1990/91) 505 ff.

«Steuerumgehung: Qualifikation gegenläufiger Rechtsgeschäfte und normative Gegenprobe», in: Festschrift für Francis Cagianut, Höhn/Vallender (Hrsg.), Bern 1990, 289 ff.

«Insiderstrafrecht und Verantwortung des Verwaltungsrates», Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht, Bd. 120, Zürich 1989, 146 Seiten

«Der Rangrücktritt im Spannungsfeld von Schuld- und Aktienrecht», in: Festgabe für Walter R. Schluep, Zürich 1988, 339 ff.

«Reform der Stempelabgaben für den Finanzplatz Schweiz», ASA 56 (1987/88) 97 ff.

«Haftung des Verwaltungsrates für Steuern», StR 40 (1985) 519 f.

«Schutzmassnahmen-Trust und Aktienrecht», in: Festgabe zum Schweizerischen Juristentag 1985, Basel 1985, 17 ff.

«Zum Arglistprinzip im harmonisierten Steuerstrafrecht», StR 39 (1984) 158 ff.

«Zur Garantenhaftung des Vorgesetzten nach dem neuen Verwaltungsstrafrecht», Schweiz. Zeitschrift für Strafrecht 96 (1980) und StR 36 (1981) 1 ff.

«Reformatio in pejus oder der Schlag auf die hilfesuchende Hand», Zentralblatt für Staats- und Gemeindeverwaltung 81 (1980) 97 ff.

«Anwaltsgeheimnis und Fiskus im Rechtsstaat», SJZ 76 (1980) 105 ff. und 125 ff.; auch im Bulletin des Schweiz. Anwaltsverbandes Nr. 64 (1979) 2 ff.

«Zweimal sieben Tücken des neuen Verwaltungsstrafrechts», Basler Juristische Mitteilungen 1979, 169 ff.

«Die Beteiligungsgewinnsteuer – eine Fehlkonzeption», NZZ Nr. 9 vom 12. Januar 1978, und StR 33 (1978) 200 ff.

«Die Transponierungstheorie», in: Festschrift für Prof. E. Känzig, ASA 47 (1978/79) 31 ff.

«Rechtliche Aspekte der Lenkungssteuern», Wirtschaft und Recht 28 (1976) 31 ff.

«Indirekte Steuern und Lenkungssteuern», Habilitationsschrift, Helbing & Lichtenhahn, 415 Seiten, Basel/Stuttgart 1975

«Das Aktienstimmrecht und seine Ausübung durch Stellvertreter», Basler Dissertation, Basler Studien zur Rechtswissenschaft 61, 233 Seiten, Basel 1961
© Copyright - böckli bühler partner